Verfasst von: Joachim Sucker | März 3, 2016

ichMOOC bekommt OER-Award

Ein Passagier hat es in der Evaluation so ausgedrückt: „Obwohl es mir selbst kindisch erschien, habe ich mich über die „Belohnung“ für meine Aktivitäten durch die Badges jedesmal gefreut :-)“

Bildschirmfoto 2016-03-03 um 12.14.31

So erging es mir auch am 1. März 16 in Berlin. Stellvertretend für die Passagiere der MS-ichMOOC und des moin- teams dürften  Nina Oberländer und ich den OER Award in der Kategorie Weiterbildung/Erwachsenenbildung in Empfang nehmen. Der OER-Award ist der erste große Wettbewerb zu Open Educational Resources im deutschsprachigen Raum. Im Vordergrund steht das Ziel, die Sichtbarkeit und Anerkennung für Akteure und Angebote zu stärken„, sagen die Veranstalter auf Ihrer Website.
In der Laudatio von Doris Hirschmann und Hedwig Seipel heißt es u.a.“ In dem heute ausgezeichneten ichMOOC –„Mein digitales Ich“ haben sich die Teilnehmenden auf digitalem Wege mit digitalen Lernmitteln und in Diskussionen in Foren und Social Media Plattformen gemeinsam Wege erschlossen, um ihre Identität im Netz zu gestalten und für eigene Ziele einzusetzen.

Wer wissen will, was OER bedeutet, kann dies besonders gut im Wissensbaustein auf wb-web.de nachlesen.

Wir haben uns mächtig gefreut und bedanken uns bei der Jury. Und eigentlich gilt der Preis natürlich auch den Mitnominierten preiswürdigen Projekten Cogneon-Wiki und die Webinarreihe von werde digital, die es ebenso verdient hätten.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: